Was ist verkörpertes Einvernehmen?


 

Verkörpertes Einvernehmen ist die Fähigkeit aus der Tiefe Ihres Körpers heraus zu entscheiden was Sie sexuell wollen und dies zu kommunizieren. Dafür müssen Sie die Signale und Empfindungen Ihres Körpers wahrnehmen. Wo spüren Sie ein „ja“, wo ein „nein“, wo ein „vielleicht“? Sexualität ist ein sehr empfindlicher und störungsanfälliger Bereich. Scham und Ängste spielen eine Rolle. Über seine Bedürfnisse, Sehnsüchte und Ängste wahrhaft kommunizieren zu können erfordert viel gegenseitiges Vertrauen. Einvernehmen fühlt sich nicht immer leicht, angenehm oder fröhlich an, es ist ein permanenter Prozess. In vielen Beziehungen ist das Sprechen „über“ Sexualität selten; noch seltener ist es darüber zu kommunizieren „während“ ein sexueller Austausch stattfindet. Oftmals kommt es zu einer gewissen Sprachlosigkeit. Deshalb versuchen wir in Einzelsitzungen die kommunikative und sexuelle Kompetenz gleichermaßen zu erweitern. Es geht darum die Sprache des Körpers zu lernen, mit sich selbst in Kontakt zu sein, zu spüren und verbal oder non-verbal zu kommunizieren.