Vielen Dank für dein Interesse! Ich bin derzeit in der Babypause, freue mich aber später wieder für dich da zu sein. Gerne kannst du auf diesen Seiten stöbern.

Mein Körper, mein Leben und ich


... ist ein präventives Gesundheits- und Aufklärungsprogramm für Mädchen und Jugendliche zwischen 9 und 14 Jahren; in sechs Modulen.

 

In diesen Workshops wird Körperwissen so beigebracht, dass es selbst erfahren, erlebt und gespürt wird. Hier wird Lust auf Lernen gemacht. Elementare Informationen zum eigenen Körper werden so vermittelt, dass es Spaß macht. Wir lernen den Zyklus spielerisch und lustvoll kennen. Die Basics des eigenen Körpers werden erfahren. Wir finden neue Worte für unseren Körper und definieren uns über uns selbst. Wir machen uns alte Mythen bewusst, stellen sie in Frage und sehen wie tief diese in uns wirken.

 

Mit Materialien die schön zum anschauen, anfassen, lauschen, spielen und erforschen sind, wird jeder Lerntyp berücksichtigt. Die Methodenvielfalt ermöglicht es sich selbst näher zu kommen. Inhalt ist z.B. auch die Arbeit mit den 'Ich Stimmen'. Neben den Stimmen von Kopf, Herz und Bauch wird auch auf die Stimme der Vulvina (nach Ella Berlin, 2012) aufmerksam gemacht, um diese zu entdecken und ihr in Zukunft besser zuzuhören.

 

Unterschiedliche Kulturen, Körperwahrnehm -ungen, Vorlieben und Traditionen werden positiv aufgenommen. Im Austausch werden sie einander verständlich gemacht.



Hautgeflüster

... ist eine Gesundheits- und Präventionsreihe für Mädchen* und junge Frauen* von 15 bis 18 Jahren; in sechs Modulen.

 

Wie funktioniert mein eigener Körper?
Wie fühle ich mich in ihm?
Was ist Konsens?
Was ist Geschlechtervielfalt?
Wie kann ich meine eigene Sinnlichkeit und Sexualität selbstbestimmt und erfüllend gestalten?
Was ist sexualisierte Gewalt?

 

Gesundheit hat viel mit Selbstwahrnehmung zu tun, damit sich selbst im eigenen Körper wahrzunehmen, zu fühlen und anzunehmen. Wenn du dich wohl und sicher im eigenen Körper fühlst, kannst du dich besser vor Süchten, Mobbing und Übergriffen schützen. Darüber hinaus lernen wir wie kostbar jeder Mensch ist. Keine Person ist besser oder wertvoller als eine andere, niemand sollte ausgegrenzt werden. Durch dem eigenem Erleben werden wir uns darin bestärken, selber niemanden auszugrenzen.

 

Wir setzen uns aber auch mit Sexualität auseinander. Sex ist eine Form von Kommunikation. Sex kann verletzend oder ermächtigend sein, es hat mit Lust und Erregung zu tun, mit Grenzen und Schwellen. Manchmal kommt es zu Grenzüberschreitungen oder negativen Erlebnissen. Sex kann aber auch ein intimer Ausdruck von Liebe und Verbundenheit sein. Dafür ist es wichtig in Kontakt mit sich selbst zu kommen: mit seinem Körper, seinen Gefühlen und Wünschen.

 

Du wirst dich mit anderen jungen Frauen* deines Alters austauschen. In einem geschütztem Rahmen üben wir uns in Ehrlichkeit. Du lernst in deinem Körper präsent zu sein, dein Herz zu öffnen und zu erforschen wer du bist und was du wirklich willst.