Schoßraum®Prozess Begleitung

 

Die Schoßraum®Prozess Begleitung bietet eine sanfte, behutsame, entschleunigte Herangehensweise an. Sie antwortet auf die unterschiedlichsten Beweggründe: sich selbst besser kennen zu lernen, Partnerschaftsprobleme zu hinterfragen, schwere Geburten zu thematisieren, u.a.

Es gibt allerdings zwei Hauptmotivationen:

 

Frauen* die sexualisierte Gewalt erfahren haben

 

Meist bleibt es trotz vieler Therapien schwierig Nähe zulassen zu können. Sexualisierte Gewalt kann den Kontakt zur eigenen Essenz und zur eigenen Sexualität nachhaltig erschweren. Außerdem können solche Erlebnisse unbewusst über mehrere Generationen wirken und somit die eigene Biografie beeinflussen. Hier geht es darum die körperlichen Bedürfnisse nicht mehr auszuklammern. Sexualisierte Gewalt oder negative sexuelle Erfahrungen sind im Zellgewebe gespeichert. So passiert es, dass Berührungen ersehnt werden und doch schwer zugelassen werden können. Der Körper fühlt sich trotz vieler Therapien immer noch „unfrei“ an.

 

Wir werden den eigenen Ressourcen begegnen, um uns ganz langsam Berührung, Nähe, Intimität und Ihrem Schoß wieder anzunähern.

 

Frauen* die sich ihre Schoßthemen bewusst anschauen möchten.

 

Dies sind Frauen* die sich langsam und vorsichtig ihrem Schoßraum öffnen möchten. Sie nehmen eine Sehnsucht in sich wahr, möchten tiefer in sich hineinspüren. Sie möchten erfahren wer sie als sinnlich-fühlendes Wesen überhaupt sind. Sie befinden sich meist in einer Phase in der viele Fragen offen stehen. So können sie zBsp ihren Lebensstil, ihren Beruf oder ihre Beziehung hinterfragen. Sie möchten die körperliche Ebene wieder stärker in ihrem Leben integrieren, suchen daher nach einer Vorgehensweise die sich nicht ausschließlich auf die verbale Ebene beschränkt. Sie möchten sich selbst näher kommen, indem sie Nähe und Intimität erfahren.

 

Die Schoßraum®Prozess Begleitung untergliedert sich in drei Bereiche, die klar kommuniziert werden. Diese bauen auf einander auf. Die Reihenfolge ist folgendermaßen strukturiert: es fängt mit der Schoßraum®-Beratung an, geht dann mit der Schoßraum®-Berührung weiter, dann erst kann die Schoßraum®-Intimberührung folgen.

Schoßraum®-Beratung

Schoßraum®-Berührung

Schoßraum®-Intimberührung